• Bild zum Artikel

    Dampfinjektor

    Dampfinjektor

  • Bild zum Artikel

    Dampfinjektor

    Dampfinjektor

Neuentwicklungen

Dampfinjektor für den Behältereinbau

Montage von außen

Zur Aufheizung von Behältern mittels Direktdampfeinspeisung haben wir seit Jahren Injektoren im Programm, welche unmittelbar in den Behälter, unterhalb der Wasserlinie, eingebaut werden. Wir möchten hiermit eine Weiterentwicklung auf diesem Gebiet vorstellen. Bei den bisherigen Modellen ist es meist erforderlich, dass eine Person in den Behälter durch ein Mannloch einsteigt und das Gerät innerhalb des Behälters montiert.

Bei unserem neu entwickelten Modell genügt zur Montage lediglich ein freier Behälterstutzen oder Blockflansch, welcher bezüglich seiner Dimension um eine Nennweite größer als der entsprechende Injektortyp sein muss. Bei Injektorgröße DN 80, ist also ein Stutzen DN 100 erforderlich.

Der Dampfanschlussflansch kann frei dimensioniert werden. Außerdem passen wir die Baulänge individuell an die vorhandene Stutzenlänge an. Auch diese Injektoren funktionieren nach dem Venturi-Prinzip, wobei auch hier der Dampf durch einen Ringspalt geführt wird und die Flüssigkeit aus dem Behälter ansaugt, beschleunigt und in seinem konischen Austrittsbereich intensiv mit dem Dampf vermischt, so dass eine schnelle und geräuscharme Kondensation des Dampfes erfolgt. Auch diese Injektoren fertigen wir in rostfreien Edelstählen.

 

Dampfinjektor nach Kundenwunsch

Sonderausführung

Der dargestellte Dampfinjektor wurde speziell nach Kundenwunsch angefertigt und gegen ein vorhandenes Gerät ausgetauscht. Im Gegensatz zu den bisher angefertigten Injektoren ist hier der Dampfstutzen nicht tangential, sondern mittig angeordnet. Auch hier konnte eine sehr geräuscharme Dampfeinspeisung erzielt werden. Durch die vorgegebenen Maße des Vorgängerproduktes war eine Verlagerung der Innengarnitur zur Gerätemitte hin erforderlich. Das Gerät konnte ohne Veränderung der Rohrleitungsführung eingebaut werden, wodurch Mehrkosten gespart wurden. Die prinzipiellen Vorteile unserer Dampfinjektoren konnten hier beibehalten werden. Diese sind der große Regelbereich der Dampfmenge, die beliebige Einbaulage, der weitestgehend kavitationsfreie Kondensationsvorgang, sowie die hohe Standzeit durch die Verwendung von rostfreien Edelstählen.