• Bild zum Artikel

    Mehrstufige Dampfinjektoren

    Mehrstufige Dampfinjektoren

  • Bild zum Artikel

    Mehrstufige Dampfinjektoren

    Mehrstufige Dampfinjektoren

  • Bild zum Artikel

    Mehrstufige Dampfinjektoren

    Mehrstufige Dampfinjektoren

Neuentwicklungen

Mehrstufige Dampfinjektoren für den Rohrleitungsbau

Um bei der Aufheizung einer Flüssigkeit eine große Temperaturdifferenz erzielen zu können, war es bei unseren Geräten bisher nötig, mehrere Dampfinjektoren in Reihe zu schalten und diese mit einem Verteilerrohr mit Dampf zu versorgen. Diese Reihenschaltung erfordert einen relativ hohen Platzbedarf und ist aufgrund der zahlreichen Flanschverbindungen anfällig für Undichtigkeiten.

Um den Platzbedarf zu vermindern und Materialeinsatz und Kosten zu reduzieren, haben wir neue 2- und 3-stufige Varianten entwickelt, welche es erlauben, die Leistung der Dampfinjektoren bis zum 3-fachen zu steigern. Es werden dabei mehrere Innengarnituren in einem Gehäuse untergebracht und über ein äußeres Mantelrohr mit Dampf versorgt. Sämtliche bisher nötige Flanschverbindungen zwischen den einzelnen Stufen entfallen.

Die äußeren Abmessungen wurden auf ein Minimum reduziert, so dass das Ergebnis ein äußerst kompaktes Bauteil darstellt, welches mit geringem Aufwand installiert und angeschlossen werden kann.

Die Geräte sind in allen bisher angebotenen Nennweiten verfügbar, wobei hier auch kundenspezifische Ausführungen möglich sind.

Die mehrstufigen Injektoren funktionieren ebenfalls nach dem Venturi-Prinzip, wobei auch hier der Dampf durch mehrere Ringspalte in die aufzuheizende Flüssigkeit eingespeist wird, diese beschleunigt und in den konischen Bereichen intensiv mit dem Dampf vermischt, so dass eine schnelle und geräuscharme Kondensation des Dampfes erfolgt. Die Vorteile, welche unsere Dampfinjektoren/Mischdüsen bisher ausgezeichnet haben, bleiben mit der neuen Bauform voll erhalten.

Diese Injektoren fertigen wir ebenfalls in rostfreien Edelstählen.

 

Mehrstufige Dampfinjektoren für den Behältereinbau

Mehrstufige Behälteraufheizung

Um die Leistung unserer Injektoren zu vergrößern und damit mehr Dampf in kürzerer Zeit in einen Behälter einspeisen zu können, haben wir unser Modelle der IFA-Baureihe modifiziert. Die Geräte besitzen nun bis zu 5 weitere Innengarnituren in Querrichtung und weiterhin den Austritt in Längsrichtung. Der Dampfeintrag einer Dampflanze der Baugröße DN 80 kann durch diese Maßnahme von 700 kg/h auf 2100 kg/h gesteigert werden. War es bisher erforderlich, mehrere Injektoren in den Behälter einzubauen, können diese nun durch den Einsatz eines einzigen Gerätes ersetzt werden. Die Anzahl an entsprechenden Behälterstutzen kann so stark reduziert werden.

Weitere individuelle Bauformen sind denkbar, wir z.B. eine T-förmige Dampflanze mit Austrittsöffnungen in 3 verschiedene  Richtungen, welche Innen im Behälter an einem Flansch befestigt wird.

Ebenfalls sind kreisförmige Gebilde und individuell geformte Lanzen möglich.
Die Austrittsöffnungen können dabei auch gegenläufig, oder spiralförmig angeordnet werden, um im Behälter eine gezielte Wärmeverteilung zu erreichen.

Aufgrund der Vielfalt der möglichen Varianten können wir hier nicht alle Abmessungen darstellen. Konkrete Vorschläge zu den Bauformen erhalten Sie auf Anfrage.